< VDA Band Reifegradabsicherung
01.08.2013

Erste Entwürfe: ISO 9000 und 9001

Der ersten Entwürfe der für 2015 geplanten ISO 9000 und ISO 9001 sind erschienen. Der 9001-Entwurf basiert auf der "High Level Structure", hat also eine andere Gliederung als die ISO 9001:2008. Wesentliche Neuerungen sind folgende Punkte:

- Stärkere Allgemeingültigkeit insbesondere in Hinblick auf bessere Anwendbarkeit für Dienstleister. In diesem Zusammenhang soll der Begriff "Product" durch "Goods and Services" ersetzt werden.

- Aus der High Level Structure sind die Abschnitte "Understanding the organization and its context" und "Understanding of the needs and expectations of interested parties" aufgenommen worden. Dadurch erweitert sich der Focus der Norm, der in der 2008er Version im Wesentlichen auf dem Kunden lag, auf die interessierten Parteien.

- Der Prozessansatz wird stärker betont.

- "Risk and Preventive Action" zielen auf eine Ermittlung der Risiken in den Prozessen, um deren Auftreten vorzubeugen (ähnlich dem Prozessorientierten Ansatz in der Automobilindustrie - Turtle Analyse).

- Die Begriffe "Dokument" und "Aufzeichnung" werden ersetzt durch das allgemeingültigere "Documented Information".

- Der Abschnitt "Control of external provision of goods and services"adressiert an eine Risikoermittlung an den Schnittstellen zu Externen (aller Art) und der Definition sowie Überwachung der Schnittstellen.

Der Entwurf der ISO 9001 in englischer Sprache ist beim Beuth Verlag erhältlich.

Die Struktur der ISO 9000 ist im Wesentlichen beibehalten, d.h. sie enthält grundlegende Konzepte und QM-Prinzipien sowie Begriffsdefinitionen zum Qualitätsmangement. Beide Teile sind deutlich umfangreicher geworden.

Michael Cassel Managementberatung by emagio